Berliner Höfe

Riehmers Hofgarten

Intro

Riehmers Hofgarten wurde zwischen 1881 und 1899 von dem Maurermeister Wilhelm Ferdinand August Riehmer errichtet. Er besteht aus einer großzügigen Privatstraße und 18 reich verzierten Wohnhäusern. Der Hof hat je eine Zufahrt von der York-, Großbeeren- und Hagelberger Straße. Riehmers Hofgarten ist mit seiner großzügigen Gestaltung ein Gegenentwurf zu den damals üblichen Mietskasernen. Der westliche Teil wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört - an der Stelle entstand 1985/1986 ein Neubau, der sich nicht in das Ensemble einfügt.

Gleich nebenan verbirgt sich hinter der Sankt-Bonifatius-Kirche eine weitere grüne Oase, die auf ihre Arte genauso beeindruckend ist.

  • Zufahrt Yorkstraße
  • Zufahrt Yorkstraße
  • Blick Richtung Yorkstraße
  • Kinoneubau
  • Eingangsbereich Wohnhaus
  • Wohnhaus
  • Blick Richtung Großbeerenstraße
  • Zufahrt Großbeerenstraße
  • Zufahrt Großbeerenstraße
  • Zufahrt Hagelberger Straße