Berliner Höfe

Josetti-Höfe

Intro

Die unter Denkmalschutz stehenden Josetti-Höfe befinden sich an der Rungestraße 22/24, unweit der Jannowitzbrücke in Berlin-Mitte. Die mit weißem Klinker verkleideten Gewerbehöfe erstrecken sich bis zur Spree.

Sie wurden 1906 von dem jüdischen Eigentümer Kreslowsky auf einem ehemaligen Holzlagerplatz errichtet. Zu den Mietern zählten u.a. die Zigarettenfirma Manoli, der DDR-Chiphersteller Robotron und die Senatsverwaltung für Finanzen.

Tipp: In direkter Nachbarschaft zu den Josetti-Höfen befinden sich weitere Hofanlagen - so z.B. die gleich aussehenden Höfe in der Rungestraße 25/27.

  • Vorderhaus mit Josetti-Schriftzug
  • Vorderhaus mit Josetti-Schriftzug
  • Hof 1
  • Hof 2 - Blick in den Nachbarhof
  • Hof 3
  • Zugang von der Spreeseite
  • Rungestraße 25/27
  • Rungestraße 25/27
  • Rungestraße 25/27