Berliner Höfe

Chausseestraße 123

Intro

Hinter dem reich verziertem Vorderhaus mit Elementen der Neogotik, der Neorenaissance und des Jugendstils verbergen sich zwei kleinere Höfe. Diese fallen vor allem durch ihre aufwändige und abwechslungsreiche Gestaltung mit verschiedenfarbigem Klinker und Fliesen auf.

Die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude wurden 1896 im Auftrag des Zimmerermeisters Carl Galluschki errichtet und 2002 bis 2004 saniert. Im Atelier unter dem Glasdach fanden viele Dreharbeiten (z.B. durch die Bioscop GmbH) für das damals neu entstandene Medium Film statt. Hier soll 1912 auch die erste Titanic-Verfilmung gedreht worden sein.

  • Vorderhaus
  • Dekoration Vorderhaus
  • Durchgang zum ersten Hof
  • Blick in den ersten Hof
  • erster Hof
  • erster Hof
  • erster Hof
  • Durchgang aus dem zweiten Hof
  • zweiter Hof